Sie sind hier: / Startseite Alle Preise inkl. MwSt., Versandkostenfrei

Nutzermeinungen

Ich, 32, vollzeitberufstätige Mutter einer 4-jährigen Tochter, werde im April meine letzte Prüfung zum Wirtschaftsfachwirt bei der IHK absolvieren. Ich habe mich für die Lernmethode via Hörbuch von Sigrid und Marius Ebert entschieden. Aufgrund meiner Lebensumstände bleibt mir wenig Zeit, um mich an den Schreibtisch zu setzen oder Bücher zu lesen. Mein Tag beginnt um 5:30 Uhr. Ein gemeinsames Frühstück

Nutzermeinungen

mit meiner Familie um 6:15 Uhr ist mir sehr wichtig. Gegen 7 Uhr beginne ich meinen Job als Assistentin, damit ich pünktlich um 15:30 Uhr das Büro verlassen kann, um meine Tochter aus der Kita abzuholen. Bis Spielzeit, Abendbrot und alle Vorbereitungen für den nächsten Tag abgeschlossen sind, ist es 21 Uhr. Dann brauche ich auch mal 1 Stunde zum Entspannen und dann ist es eigentlich auch wieder zu spät zum Lernen. Ich gehe jeden Montag Abend zum Unterricht und teils auch Samstags. In der Woche bleibt mir eigentlich keine Zeit zum Lernen.

Die einzige "tote" Zeit, die ich habe, sind meine Arbeitswege. Daher habe ich im Lernen mit dem Hörbuch meinen Weg gefunden. Ich höre Kapitel für Kapital auf allen Laufwegen und in der S-Bahn, so komme ich auf 1 Stunde täglich, was mir letztes Jahr sehr geholfen hat. Die Musik zwischen den Kapiteln ist beruhigend, die Abschnitte sind nicht zu lang und die Aussprache im Tempo angemessen und sehr gut verständlich. Wiederholungen der Vortragenden von bestimmten Begriffen z.b. "die Firma eines Unternehmens ist der Name und nur der Name" sind genial, da sie sich sehr gut einprägen. Mir gefällt auch gut der Dialog zwischen Mann und Frau.

Ich habe letztes Jahr mit dieser Methode gelernt und noch 5 Tage vor der Prüfung intensiv am Schreibtisch verbracht und habe meine erste IHK-Prüfung mit durchschnittlich 80 % bestanden.

Ab jetzt werde ich wieder beginnen meine Arbeitswege mit den Eberts zu teilen und bin zuversichtlich wieder auf diesem Weg meinen Lernerfolg zu sichern.

Viele Grüße

Janine Spranger


Sehr geehrte Frau Ebert,

Sehr geehrter Herr Dr. Ebert,

bevor ich mit dem ausführlicheren Teil anfange erst einmal ein herzliches Dankeschön an sie beide für die tolle Unterstützung durch ihre beiden Lernmedien (Lernkarteikarten und Hörbuch) zum Fachberater für Finanzdienstleistungen IHK.

Ich habe meine Prüfung nun bestanden und inkl. der mündlichen Prüfung einen Punkteschnitt von 86 Punkten erreicht! Für mich ein fantastisches Ergebnis das weit über meinen Erwartungen lag.

Fachberater für Finanzdienstleistungen

Als ich bei ihnen die Lernmedien bestellt habe war ich zuerst skeptisch, da sie ja den Sprung auf den neuen Rahmenstoffplan des DIHK nicht mitgemacht haben. An diesem Punkt kann ich allerdings Entwarnung geben, denn viele Themen des alten Rahmenstoffplans sind in dem neuen lediglich an anderer Stelle wiedergegeben.

Ursprünglich bin ich ja auf sie zugekommen, da ich bezüglich meines Vorbereitungskurses ernsthafte Bedenken hatte, dass ich damit die Prüfung bestehen werde. Und heute muss ich sagen, hätte ich nicht ihre strukturierten Lernmedien genutzt, wäre ich vielleicht auch durchgefallen. In jedem Fall haben sie mir zur Vorbereitung sehr geholfen, haben die verschiedensten Begrifflichkeiten leicht verständlich einprägbar gemacht und auf dieses Wissen konnte ich dann auch in den Prüfungen zurückgreifen.

Die Arbeit von Ihnen und Ihrem Mann ist etwas Besonderes in der Ausbildungsbranche. Beim Arbeitsmaterial merkt man, dass es sich auf das Wesentliche konzentriert. So bleibt einem bei der knapp bemessenen Zeit die Mühe erspart aus tausenden von Seiten (siehe Vorbereitungsmaterial eines sehr großen Bildungsanbieters aus Frankfurt a.M.) das Wichtige herauszufiltern und zusammenzuschreiben.

Ohne Lernarbeit geht es aber natürlich auch mit den Karten nicht. Man muss sich hinsetzen und mit dem Material arbeiten, dann macht man auch Fortschritte und kann eine gute Prüfung ablegen.

Ich kann die Medien von ihnen beiden in jedem Fall zur Vorbereitung auf die Prüfung bei der IHK empfehlen.

Sobald ich den Fachwirt in der Tasche habe (leider bieten Sie ja keine Karten für die nächste Prüfung zum Fachwirt für Finanzberatung an), werde ich bei Ihnen und Ihrem Mann die Vorbereitung für den Betriebswirt machen. Ich bin davon überzeugt, dass es am Markt gegenwärtig keine bessere Vorbereitungsmöglichkeit gibt.

Viele Grüße aus Mainz, Ihnen beiden alles Gute und weiterhin viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Kaiser


Meine Erfahrungen mit „lernlocker“

Seit September nehme ich an der Weiterbildung zur geprüften Wirtschaftsfachwirtin teil. Ich habe mich für die berufsbegleitende Variante, das heißt jeden Donnerstagabend 4 Unterrichtsstunden und jeden Samstag 8 Unterrichtstunden, entschieden. In dieser Zeit wird ein großer Umfang an Lernstoff vermittelt. Diesen muss man einfach wiederholen, um sich ihn einprägen zu können. Da stellte sich für mich die Frage, wie und wann lerne ich am besten, abends nach einem anstrengenden Arbeitstag, frühmorgens vor der Arbeit ?

Mein Mann brachte mich dann auf die Idee, ins Internet zu gehen, eine Runde zu „googeln“ und nach einer Lern-CD oder einem Hörbuch zu suchen und somit kam ich auf die Seite www.lernlocker.de.

Jeden Morgen wenn ich zur Arbeit fahre und auch auf der Rückfahrt höre ich mir einen Übungsteil an. Ich habe einen 25 minütigen Arbeitsweg mit dem Auto und fahre über Land. Dadurch ist es mir auch möglich, mich auf die Fragen und Antworten zu konzentrieren.

Die Fragen sind kurz formuliert und die Antworten sind präzise und umfassend und vor allen Dingen leicht lernbar. Mir gefällt besonders die lockere Art und Weise wie die Fragestellung erfolgt bzw. wie geantwortet wird, zum Beispiel musste ich immer schmunzeln, wenn Herr Ische die Antwort auf eine Frage von Frau Ebert, mit folgenden Worten beginnt: „Na, dann höre mal gut zu……“

Jetzt höre ich mir parallel zum gelehrten Unterrichtsstoff den entsprechenden Übungsteil an. Dadurch vertiefe ich das im Unterricht gelernte und kann es mir auch leicht einprägen. Erst im Dezember 2012 lud ich mir das Hörbuch herunter. Ich hätte es schon viel früher tun sollen.

Im März schrieb ich meine Zwischenprüfung: "Wirtschaftsbezogene Qualifikation". Die Prüfungsergebnisse liegen mir leider noch nicht vor. Aber eines weiß ich, das Üben und Lernen mit Hilfe des Hörbuches von lernlocker.de war und ist mir eine große Hilfe.

Nächstes Jahr werde ich die Abschlussprüfungen schreiben. Danach werde ich berichten, wie es mir in den 12 Monaten mit „ lernlocker „ ergangen ist.

„Liebe Frau Ebert und lieber Herr Ische, ich freue mich schon, Sie beide morgen früh in meinem Auto begrüßen zu dürfen.“

In diesem Sinne verbleibe ich mit den allerbesten Grüßen

Gabriele Rosinsky


servus zusammen,

normal bin ich nicht der typ der einen kommentar abgibt, aber marius ebert hat es echt verdient!! Ich habe meine Abschlussprüfung gehabt und bin durch zufall vorher auf ihn gestoßen als ich etwas zu "balanced scorecard" nachgeschaut hatte im i-net.

5 minuten ging der clip knapp und es war sofort drin im schädel – durch das wirklich sehr bildliche und einfache erklären ….

daher bedanke ich mich nochmals herzlich, denn….. balanced scorecard war auch in meiner Abschlussprüfung als 15 punkte-frage vertreten!


Guten Abend Frau Ebert,

heute ist alles angekommen, die MP3 und auch die Lernkarten. Als ich heute Abend nach Hause kam habe ich alles vorgefunden. Das Hörbuch habe ich nun bereits fast einer Stunde auf meinen Ohren (natürlich per Kopfhörer) und bin begeistert.

Alles was ich bisher vernommen habe, ist richtig Klasse. Endlich eine Variante Hausarbeit oder andere Dinge und das Lernen zu verknüpfen, da ja Zeit eine knappe Ressource ist ...

Die Karten habe ich noch nicht getestet, aber ich bin mir sicher, dass die auch super sind, die Kombination der Lernmethoden die ich nun hiermit noch zusätzlich nutzen kann,

Nun wünsche ich mir noch Zeit genug, um alles gut nutzen zu können. Die Abschlussprüfungen finden am 15./16. April statt. Den Basisteil habe ich bereits absolviert.

Also dann vielen Dank.

Herzliche Grüße

Jutta Holbein



Die Dauerbrenner